Kultur im Bahnhof - Bericht aus der Rhein-Zeitung

Sa. 14 Jul 2018

14. Juli 2018

Mehr Kultur in Polch: Neue Reihe soll Alten Bahnhof beleben
Von: Anne Fuhrmann
Züge halten in Polch schon lange keine mehr. Doch ein Treffpunkt ist der Alte Bahnhof am Maifelder Rad-Wanderweg dennoch geblieben – schon allein wegen des gleichnamigen Restaurants, das dort seit März 2015 von Oleg Untilov betrieben
wird. Der 33-Jährige hat sich aber auch ein spezielles Konzept überlegt, mit dem das historische Gebäude nicht nur für Feinschmecker zu einem Anziehungspunkt werden soll. Er will auf dem Maifeld ein neues Angebot etablieren, das unter
anderem an diesem Samstagabend genutzt werden kann.
Ihren Ursprung hat die Idee schon im vergangenen Jahr. Damals setzte sich der ausgebildete Koch und Hotelfachmann, der in der Pellenz aufgewachsen ist, mit dem Musiker Paul Schuh zusammen. „Von Anfang an habe ich Anfragen von Bands erhalten, die gerne einmal im Alten Bahnhof auftreten wollten“, sagt Untilov. Auch Schuh suchte den Kontakt zu dem Gastronomen. So entwickelten die beiden das Konzept für eine neue Veranstaltungsreihe, die sich „Kultur im Bahnhof“ nennt.
Nach einem Konzert mit mehreren Bands im vergangenen November und einer Veranstaltung mit Livemusik im Dezember wurde ein Programm für das gesamte Jahr erstellt. Einmal
im Monat, meist am zweiten Samstag, bietet Untilov Musikern aus der Umgebung eine Bühne. Sie spielen in der Regel zwischen 20 Uhr und Mitternacht – und zwar in einem
Veranstaltungsraum des Alten Bahnhofs, der – passend zur Geschichte des Gebäudes – „Gleis 1“ getauft wurde. Ein Eintritt wird nicht erhoben. Zu hören gibt es vor allem Rock, Pop, Blues und Jazz aus unterschiedlichen Jahrzehnten. Nicht nur Coversongs, sondern auch viele Eigenkompositionen gehören zu dem Repertoire der Bands, die während der neuen Kulturreihe ihren Auftritt haben.
„Ich wollte den Leuten etwas Schönes bieten“, sagt Untilov, der zwar selbst kein Instrument spielt, sich aber für Musik begeistern kann. „Ich bin ein großer Fan handgemachter LiveMusik. Und die passt gut zu meinem Restaurant, weil wir hier auch fast nur regionale Produkte anbieten und alles selbst zubereiten“, erklärt er.
Oleg Untilov hofft, dass das neue Angebot von den Maifeldern und anderen Interessierten gut angenommen wird. Für den Rest dieses Jahres stehen schon die nächsten Termine und Bands fest. Für weitere Anfragen ist der Gastronom allerdings offen. Auch Nachwuchsmusiker, die bisher noch unbekannt sind, dürfen sich gerne bei ihm melden, sagt er im Gespräch mit unserer Zeitung. Reservierungen für die Abende mit Livemusik sind kein Muss, aber empfehlenswert. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Interessierte im Internet auf der Seite www.
alter-bahnhof-polch.de. Musiker, die gerne einmal in Polch auftreten möchten, können sich mit ihrer Anfrage ebenfalls über diesen Weg melden.
.
Die weiteren Termine
In diesem Jahr stehen noch sechs Konzerte im Alten Bahnhof an:
14. Juli (also heute): Lazy Park Band (Rock und Pop der vergangenen 50 Jahre)
11. August: "Oben Ohne" Live
8. September: 32/30 Blues Band
13. Oktober: Dubljus
10. November: The Giants
8. Dezember: Moondance
Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.

Seite in sozialen Netzwerken empfehlen

Bitte ein soziales Netzwerk wählen: